Theorie und Bedeutung der Theorie der praktischen Kreativität von Marx

Einleitung: Der Fall von Marx ‘Theorie der menschlichen Natur der akademischen Welt ist immer noch umstritten, aber die häufigste Ansicht ist, dass Konsolidierung „die Summe der sozialen Beziehungen“ ist. In diesem Artikel wird diese beliebte Position im Kontext von Marquee de Fahrbach in Artikel 6 vorgestellt, wobei die theoretischen Probleme der traditionellen menschlichen Forschung um 1845 untersucht und die Arbeit von Marx vorgestellt werden. Die Theorie der praktischen generativen Theorie versucht, sich der allgemeinen Theorie der Praktikabilität von Marx ‘menschlicher Natur von drei Seiten zu nähern: dem grundlegenden Unterschied zwischen Marx’ Theorie und Mensch und traditioneller Anthropologie; Und versuchen Sie, die theoretische und praktische Bedeutung der Praxis von Marx aufzudecken.

Schlüsselwörter: menschliche Natur; praktische Zeit; die Menge der sozialen Beziehungen; Gemeinschaft des menschlichen Schicksals

Kurze Einführung: Song Huifang, Professor am College of Marxism der Shandong Simple University.

Gründungsprojekt: Dieser Artikel ist eine wichtige Errungenschaft des Sozialplanungsprojekts der Provinz Shandong, „Die Theorie der westmarxistischen Bürger und ihr zeitgenössischer Wert“ (14BZXJ02).

Die marxistische Theorie der menschlichen Natur wird seit vielen Jahren in der wissenschaftlichen Welt praktiziert und hat viele verschiedene Interpretationen. Die gängigste Meinung ist, dass die menschliche Natur mit der „Zusammenfassung sozialer Beziehungen“ verglichen wird, aber in den letzten Jahren sind sie auf verschiedene Einwände gestoßen. Wir achten genau auf unsere Lehrbücher, definieren die menschliche Natur als die Summe der „sozialen Beziehungen“ und verbinden sie mit Marx. In diesem Zusammenhang behauptet der Autor, dass die „Summe der sozialen Beziehungen“ ein wichtiger Inhalt von Marx ‘menschlicher Natur ist und nicht die gesamte Theorie seiner menschlichen Natur.

一 analyse analysiere ein einfaches Konzept, das die menschliche Natur als die Summe der sozialen Beziehungen definiert

Chinesische wissenschaftliche Institute verbinden das Wesen des Menschen mit der Summe der sozialen Beziehungen und behaupten, dass das Konzept aus der Formel von Marx folgt, während die Summe der sozialen Beziehungen eine induktive Schlussfolgerung über die Natur von Marx oder den einzigen Standpunkt von Marx ist. was? Um dieses Problem zu klären, müssen wir nicht nur den allgemeinen Inhalt der „Summe der sozialen Beziehungen“ in der Arbeit von Marx analysieren, sondern auch den allgemeinen Inhalt der Überprüfung von Marx Weiberg (im Folgenden als „Überprüfung“ bezeichnet). Aus einem Brief von Marx um 1845.

1. Der Ausdruck “die Summe der sozialen Beziehungen” von Marx hat keinerlei Grund anzunehmen, dass Marx das Wesen des Menschen als die Summe der sozialen Beziehungen beschreibt.

Marx sagt in Rezension 6: „Das Wesen des Menschen ist nicht die Abstraktheit eines Menschen. In Wirklichkeit ist dies die Summe aller sozialen Beziehungen. “ Dieses Zitat legt nahe, dass die allgemeinere akademische Welt ein Ausdruck von Marx ‘Menschlichkeit ist, die die soziale und reale Natur von Marx’ Menschlichkeit betont, aber die folgenden beiden können nicht ignoriert werden.

Zunächst fügte Marx das Wort “tatsächlich” vor dieser “Summe der sozialen Beziehungen” hinzu. Die Hinzufügung dieses Indikators ist, dass Marx keine Definition der menschlichen Natur ist, da seine Definition keiner Spezialisierung bedarf. “Realismus” steht hier im Einklang mit der “Abstraktheit” von Hegels und Feirbachs Verständnis der menschlichen Natur, die Marx in der sozialen und objektiven Natur des Menschen betont, und es ist unvernünftig, sie zu betrachten. In der Tat unterscheidet sich die induktive Definition der menschlichen Natur nicht von der Definition der menschlichen Natur.

Zweitens wird uns beim Lesen der Rezension in Vers 6 klar, dass Marx die menschliche Natur einfach nicht als Summe der sozialen Beziehungen definiert hat. Nach seiner “klassischen Aussage” sagte er: “Firebah hat das Wesen dieser Realität nicht verurteilt.” Einige Wissenschaftler haben vorgeschlagen, dass Marb Ferbach “das Wesen dieser Realität” nicht kritisierte. Marx kritisiert Ferbach dafür, dass er Menschen nicht als “abstrakt, isoliert” betrachtet. In der menschlichen Gesellschaft. Ist es wirklich notwendig? Wenn Mark nur eine abstrakte Person war, die Verbbach kritisierte, warum sagte Marx dann, dass er „das Wesen der Realität kritisierte“? Kann das „Wesen der Realität“ dasselbe sein wie die „abstrakte Persönlichkeit“? Tatsächlich erkannte Firbach die soziale Natur des Menschen nicht und sagte: “Nur soziales Talent ist der Mensch.” 3 Die Natur der Realität wird jedoch nicht kritisiert.

Nach den Ausdrücken von Marx vor und nach und dem konsequenten Denken von Marx verweist der Autor von Marx hier auf die Tatsache, dass „das Wesen der Realität“ eine „Zusammenfassung der sozialen Beziehungen“ ist, eine verständliche Objektperspektive (soziale Perspektive). Obwohl er die menschliche Gesellschaft unterstützte, verurteilte er Feuerbach als Vertreter des alten Materialismus und erklärte die menschliche Natur mit „Subjekt“ und „Gesellschaft“ anstelle von diesen und Objekten. Ich habe die „Realität“ der menschlichen Realität oder Gemeinschaft nicht darin gesehen, die Natur einer Person in einem Gespräch zu erklären. Weirbach geriet in zwei Situationen, weil er diese „Essenz der Realität“ nicht beurteilen konnte: Eine besteht darin, Menschen vom Prozess der Geschichte zu trennen und Menschen als abstrakte, isolierte, unabhängige Existenz zu verstehen. Sie erklären die Natur der Menschen, konzentrieren sich auf die „Klasse“ und den „Aufsatz über die Klasse“ und verstehen die Natur der Menschen als „eine Welt, die viele Menschen vereint“. So ist die “Zusammenfassung der sozialen Beziehungen”, “ein wesentliches Attribut der Realität”, ein abstraktes Attribut von Weirbachs Aktivitäten und historischen Prozessen geworden, aber sie unterscheiden sich von Hegels Initiative, abstrakte Menschen zu erfassen. Bach war in menschlichen Abstraktionen nicht passiv. Der Grund dafür ist, dass Ferbbach die „wahre Natur“ der Menschen nicht kritisierte, das Wesen der menschlichen sozialen Beziehungen nicht mit der menschlichen sozialen Praxis verbinden konnte und letztendlich nicht in das wahre Wesen der menschlichen Natur eintauchen konnte. So argumentierte Marx, dass die menschliche Natur sozial ist und zur sozialen Verbindung der menschlichen Natur beiträgt, aber dies bedeutet nicht, dass die Summe der „sozialen Beziehungen“ den gesamten Inhalt der menschlichen Natur, sondern auch des Menschen darstellt. Das Endergebnis von Geld.

2. Bis 1845 definierte Marx das Wesen der menschlichen Gesellschaft nicht als die Summe der sozialen Beziehungen.

Wir können diese drei Aspekte erklären. Erstens ist in dem 1844 veröffentlichten “Manuskript der Wirtschaft und Philosophie” (im Folgenden als “Manuskript” bezeichnet) das Wesen des Mannes, auf den sich Marx bezieht, freie und bewusste Arbeit, nicht soziale Beziehungen. Nach Marx ist freie und bewusste Arbeit ein grundlegendes Merkmal, das den Menschen von Tieren unterscheidet, aber im Kontext des Privateigentums der Kapitalisten ist die Arbeitsarbeit von der Natur eines freien Gewissens entfremdet und wird zur Arbeit eines anderen. Was ein Mensch bringt, wird mehr von einem höheren Körper und Geist gequält, den Marx das Wesen der Menschheit nennt, mit anderen Worten „Eigentum“. Er sagte: “Zwangsarbeit unterscheidet den Körper eines Menschen von etwas anderem und auch … seine menschliche Natur unterscheidet sich voneinander.” Obwohl die „Summe der sozialen Beziehungen“ im Wesentlichen eine materielle Produktion ist, die die Grundlage für die Existenz der menschlichen Gesellschaft bildet, wird sie als freie und bewusste Arbeit bezeichnet.

Zweitens haben Marx und Engels die menschliche Natur im Buch „Deutsche Ideologie“ nicht als „Summe der sozialen Beziehungen“ definiert, und diese Definition wurde in Frage gestellt. Marx ‘Forschung begann mit einer Kritik an der Haltung der Menschen außerhalb von Firbach gegenüber der Natur: „Firbach gibt zu, was ist und was nicht … Tao: Die Anwesenheit von etwas oder jemandem ist die Essenz von etwas oder jemandem. “Bestehend” und “Existenz” bedeutet “spezifische Lebensbedingungen eines Menschen”, und all diese Lebensbedingungen sind mit Produktivität, Vermögen und “Formen sozialer Beziehungen” verbunden. Diese “Summe der Formen sozialer Kommunikation” bedeutet “die Summe der sozialen Beziehungen”. In diesem Zitat kritisiert Marx Firebach zunächst als eine Vision des „existierenden“ und sozialen Status einer Person, ist jedoch nicht in der Lage, die soziale Situation einer Person intelligent zu verstehen, kann jedoch die „existierende“ nicht verstehen. Die “Existenz” und “Existenz” des Menschen wird oft mit der menschlichen Natur verwechselt. In dieser Passage wurde Marx Feibachs Konzept der “menschlichen Natur” nur als “menschliche Existenz” in Frage gestellt. Nach Marx ist „die Gesamtheit der sozialen Beziehungen“ wie Produktivität und Vermögen die Grundlage für das, was jetzt „Existenz“, „Unternehmen“ und „menschliche Natur“ ist. Marx sagt, dies sei so, als würde man die Essenz von Fischen als „Flusswasser“ interpretieren. Sobald das Wasser im Fluss verschmutzt ist, sind die Fische nicht mehr lebensfähig und nicht mehr die „Essenz“ der Fische. Hier lehnt Marx diese Methode der Interpretation der menschlichen Natur von außen ab, weshalb Marx kein Recht hat, die „Zusammenfassung der sozialen Beziehungen“ als Bedingung des menschlichen Lebens als Definition der menschlichen Natur zu betrachten. Der gesamte theoretische Inhalt der menschlichen Natur.

Drittens hat Marx so viele verschiedene Hinweise auf die menschliche Natur gegeben, und dass die „Summe der sozialen Beziehungen“ nicht die einzige Erklärung ist, dass Marx die menschliche Natur des Menschen erklären muss. Marx betont die menschliche Natur unter verschiedenen Gesichtspunkten, nicht nur die Summe des Wesens der menschlichen sozialen Beziehungen, sondern auch die Natur der menschlichen Arbeit, die Notwendigkeit menschlicher Bedürfnisse und die Natur der menschlichen Gesellschaft. Herr Jan Kilian schrieb einen speziellen Artikel. Dies ist die Regel von Marx, die fünf Aspekte in der menschlichen Natur hat. Der Autor behauptet, dass die heterogene Zusammensetzung von Marx ‘Menschlichkeit keine Definition der menschlichen Natur ist und nicht mit Marx’ Denken vereinbar ist, sondern dass die unterschiedlichen Regeln von Marx, die den Unterschied zwischen Menschen und Tieren regeln, auf den einzigartigen Umständen und Problemen von Marx ‘Forschung beruhen. In einer umfassenden Ansicht werden Sie feststellen, dass Marx eine goldene Brücke zwischen menschlicher und sozialer Geschichte gebaut hat. Diese goldene Brücke ist eine „Praxis“, die eine allgemeine praktische Dimension der Theorie der menschlichen Natur enthält.

3. Wenn Marx die menschliche Natur einfach als die Summe der sozialen Beziehungen definierte, dann konnte sie nicht von der traditionellen Anthropologie unterschieden werden und löste nicht die Angst vor der traditionellen anthropologischen Theorie.

Өмнө Bevor Sie das Konzept der menschlichen Natur in der traditionellen Philosophie analysieren, müssen Sie ein einfaches Wort für Etymologie in Bezug auf Etymologie haben. Um das griechische Wort „Essenz“ zu übersetzen, wurde eine Diskussion mit so berühmten Persönlichkeiten wie Miao Litian, Wang Qisong, Wang Tai und Chen Kang geführt, und wenn dieses griechische Wort als „Essenz“ übersetzt würde, hätten wir es tatsächlich getan wäre zwei “Natural” auf der ersten Ebene. Auf der Ebene von „Was ist das?“ Ein Verständnis von „Essenz“ als ewige, konstante Qualität von etwas und zweitens ein Verständnis von „Essenz“ als etwas. Inwieweit prägt die traditionelle Philosophie die menschliche Natur?

Traditionelle Humanstudien untersuchen die menschliche Natur aus dem Altgriechischen. Vom Wort Sokrates „Ich“ bis zur Rationalitätstheorie Platons legte er den Grundstein für die Optimierung der menschlichen Natur. Aristoteles schlug nicht nur vor, dass der Mensch ein rationales Tier sein sollte, sondern entdeckte auch die rationale Natur des Menschen, öffnete den Weg zur rationalistischen Anthropologie und schlug kreativ vor, dass “der Mensch ein politisches Tier ist”. Es offenbart die Essenz der menschlichen Gesellschaft. Ihr Konzept der menschlichen Natur und Essenz ist jedoch Teil des traditionellen metaphysischen Denkens, sei es rationaler Aminoismus oder soziale Grundlagen, die „Essenz“ der ersten Ebene ist höher und sie stammen aus der Realität. Die ewige „Substanz“ oder Idee ist eine temporäre Ontologie. Diese abstrakte, bereits existierende Natur der Menschheit führt zu einer mentalen Depression, die durch die menschliche Theorie nicht gelöst werden kann. Es gibt einen natürlichen Unterschied zwischen dem Natürlichen, dem Konkreten und dem Realen. Wie gibt die Natur des angeborenen Unbewussten, das unter dieser binären Vision der Trennung geboren wurde, bestimmten Menschen Realität?

Seitdem ist das westliche Konzept der menschlichen Natur nie vom Rahmen dieses traditionellen anthropologischen Denkens abgewichen, sondern hat diesen Denkstil von einer reinen Ontologie und einem doppelten Konzept eines simultanen Meisters gefördert. Der Widerstand des Objekts und des binären Objekts untergräbt das Denken der traditionellen anthropologischen Theologie weiter. In der mittelalterlichen Philosophie ersetzte die Gottseligkeit dank der absoluten Kraft Gottes die Menschheit durch eine beherrschende Stellung. Die moderne Philosophie hob das Banner der Rationalität und versuchte, den traditionellen theoretischen theologischen Unterdrückungen der Menschen ein Ende zu setzen, was in gewissem Maße zur Wiederbelebung des subjektiven Bewusstseins des Menschen beitrug. Da sich jedoch das humanistische ontologische Denken der Kombination von Ontologie und Phänomenen nicht geändert hat, hat sich die Subjektivität moderner Philosophen allmählich auf die Autorität abstrakter rationaler Subjekte verringert, und der Mensch ist ein Sklave der abstrakten Rationalität geworden, und die menschliche Natur ist abstrakt geworden. Der Mensch ist eine abstrakte Person geworden. Hegel ist der Besitzer dieser Art von Meinung, sein „absoluter Geist“ ist ein abstrakter Grund, und die Leute, die ihn selbst schreiben, bestimmen den wahren Grund. In der dualistischen Ontologie und dem Phänomen des doppelten Denkens gab Hegel den Menschen ein hohes Maß an “Aktivität”, aber diese Art von Aktivität wurde abstrakt formuliert und als die optimale Qualität der menschlichen Zusammenfassung angesehen. Ein unsichtbarer Winkel bildete sich zwischen Menschen und realen Menschen, und infolgedessen verwandelte sich diese Initiative in einen Luftturm. Weberbach verurteilte kritisch die menschliche Natur von Hegel, versuchte jedoch, das Wesen der Menschheit in der Praxis zu erklären, wobei er bedachte, dass “die menschliche Natur nur in einer Gruppe und Einheit von Menschen bestehen wird”. In dieser Hinsicht bestätigt Marx dies voll und ganz, aber Mark Feuerbach erkannte das Wesen der menschlichen Gesellschaft, verstand jedoch nicht die wahre Bedeutung der menschlichen Gesellschaft. Marx sagt: “Der Materialismus, der instinktiven Materialismus und Sensibilität nicht als praktische Handlung versteht, kann am besten die Intuition nur einer Person und der Zivilgesellschaft erreichen.” Aus diesem Grund konnte Weirbach Menschen nicht heilen. Das Wesen des Verstehens ist die Universalität der sogenannten „Klassen“, die natürlich Individuen verbinden, aber dennoch im Rahmen der Abstraktheit: Infolgedessen ist seine Initiative, wie Marx sagt, nicht so gut wie der Idealismus.

Wenn wir die Meinung von Marx betrachten, wenn Marx die menschliche Natur auf die Summe der sozialen Beziehungen reduziert, wie unterscheidet sich die Natur dieser Ansicht von traditionellen metaphysischen Abstraktionen? Was ist der Unterschied zwischen den wichtigen Lehren von Feuerbachs Materialismus? Außerhalb der praktischen und realen menschlichen Tätigkeit ist die Summe der sozialen Beziehungen zu einer abstrakten Sammlung leerer Konzepte geworden und kann daher nicht von Marx ‘Theorie der menschlichen Natur als traditionelle Anthropologie getrennt werden. Warum wurde Marx ein Vertreter der neuen Philosophie? Wo spiegelt sich die theoretische Transzendenz der menschlichen Natur von Marx wider? So kamen wir zu dem Schluss, dass Marx die Summe der sozialen Beziehungen nicht einfach als menschliche Natur definiert.

Zweitens die praktische Phase der menschlichen Natur

Es ist nicht schwer, Marx ‘Text sehr sorgfältig zu studieren, da die Bedeutung der Praxis von Anfang bis Ende sehr wichtig war. Nach Marx ist nicht nur “Praxis” die Grundlage menschlicher Kreativität, sondern auch die “Praxis”, die Realität menschlicher sozialer Beziehungen zusammenzufassen.

1. „Übungen“ sind ein grundlegender Unterschied zwischen dem Wesen von Marx und den traditionellen Humanstudien.

Wie bereits erwähnt, verwenden alle traditionellen westlichen Geisteswissenschaften die Methode des metaphysischen kombinierten Denkens, um Menschen nur zum Zwecke des Subjekts zu verstehen, zu interpretieren oder zu interpretieren und um die Natur der Menschen als sich selbst als abstrakte Attribute von Platon zu identifizieren. Ein solches Konzept wie die Rationalität von Aristoteles und der absolute Geist von Hegel beschreibt eine Person klar aus der Sicht des Objekts und definiert die Natur des Menschen als eine Art abstrakte äußere Kraft, wie eine von Gott geschaffene mittelalterliche Schöpfung. Die Breite der Kombination von natürlichen Menschen aus Ferbach, Persönlichkeit und so weiter. Gemeinsam ist ihnen, dass sie nicht nur Menschen von jedem Subjekt oder Objekt beschreiben, sondern vor allem alles von der abstrakten und surrealen Ebene aus erklären und die Natur der Menschen bestimmen. Die Natur der abstrakten Person dahinter kann nicht die Grundlage der realen Person sein. Der Unterschied zwischen ihnen besteht darin, dass bestimmte Personen sich nicht erlauben, Realität und Initiative zu sein. Die traditionelle Theorie der menschlichen Natur ist eingebettet in eine Theorie, die allein nicht gelöst werden kann.

Marx kritisierte die menschliche Natur des alten Philosophen und kritisierte zu Beginn der Rezension den alten Materialismus, einschließlich Weberbach, und stellte fest, dass die Hauptmängel aller früheren Materialismen sind: Realität und Gefühle werden nur in Form von Objekten oder Intuition verstanden und nicht in den Handlungen bewusster Menschen. In der Praxis verwendet und nicht für das Thema. (11) Es ist zu beachten. Die syntaktische Übersetzung von “Just … No” erschien in diesem Artikel, und ich stimme der Übersetzung von “Just … No” von Herrn Shu Tsanjiao (12) zu. Die Bedeutung von Marx war sehr klar: Er ignorierte das alte Material, verstand das Konzept von Objekten und Menschen und die Einheit von Objekten aus “praktischer” Sicht nicht. Natürlich stimmt Marx nicht mit der idealistischen Philosophie überein, die “Objekt” und “Realität” nur aus der Sicht des Subjekts versteht. Weil die idealistische Philosophie “die aktive Seite abstrakt ablenkt”. Die Operation selbst “(13). Mit anderen Worten, Idealismus ist kein „praktisches“ Konzept der Einheit von Objekten und Objekten. Idealismus und alter Materialismus machten also einen häufigen Fehler: Wenn sie Objekte (einschließlich der menschlichen Natur) verstehen, werden sie von diesem Objekt oder Objekt getrennt und verstehen daher nicht, aber sie verstehen von derselben Seite des Objekts oder Objekts. Verstehen Sie die „praktische“ Perspektive der Einheit von Subjekt und Objekt.

Marx bemerkte im dritten Teil der Überprüfung auch, dass die Menschen vergaßen, dass die Umwelt “Menschen verändert”, indem sie betonten, dass die materielle Umwelt ein Produkt von Bildung und Erziehung sei. Laut Marx kann die Umwelt Menschen wirklich verändern, aber Menschen können auch ihre Umwelt verändern. „Umweltveränderungen entsprechen menschlicher Aktivität oder Selbstveränderung und können nur als revolutionäre Praxis betrachtet werden“ (14). Die Einführung der Kategorie „Praxis“ ermöglichte es der Philosophie von Marx, die alte philosophische Abstraktion nicht nur loszuwerden, sondern sie auch mit dem dualen philosophischen Denken der alten Philosophie zu verbinden. Praxis ist der Schlüssel zur Hervorhebung der frühen marxistischen Philosophie. Wenn diese neue Philosophie darin besteht, Objekte, Realität und Gefühle zu verstehen, einschließlich der Essenz von Menschen, dann versteht sie nicht nur die Objektseite, sondern auch die subjektive. Verstehe “Übung”.

2. „Übung“ ist eine allgemeine Übung. Übung ist die Basis des Menschen.

“Praxis” ist eine allgemeine sachliche Aktivität und kein vorbestimmtes “Unternehmen” oder Geist und nicht die Aktivität eines Objekts der Interaktion zwischen einem Subjekt und einem Objekt. Diese Aktivität umfasst die Arbeitspraxis der Interaktion von Mensch und Natur, die soziale Praxis der Interaktion von Mensch und Gesellschaft usw., die Interaktion von Objekten, die sich selbst und einander in der Interaktion von Objekten und Objekten definieren. ,

Arbeit ist eine der grundlegendsten Lebensformen in der menschlichen Praxis und eine natürliche Lebensweise. In Hegels „phänomenologischen Phänomenen“ wird Arbeit als der Prozess des „Kultivierens von Dingen“ definiert, eine Aktivität, die die Form von Dingen verändert und ihnen Bedeutung verleiht, aber diese Aktivität ist immer dabei, außerhalb des absoluten Geistes des Realen zu sein. a. Die Behauptung der menschlichen Natur wird also unter Arbeit verstanden, aber dies ist eine äußere Manifestation des „absoluten Geistes“. Marx verließ das Hegelsche System der Arbeitsspekulation, behielt aber die Natur der Arbeit für den Menschen bei. Nach Marx ist der Prozess der Umwandlung der natürlichen Welt in ihre Schöpfung und Realität durch Veränderung der produktiven Arbeit eines Objekts nicht nur eine Manifestation seiner wesentlichen Stärke, sondern auch ein Beweis nicht nur für das Objekt der Arbeit, sondern auch für sein Gegenteil. Und die Menschen selbst haben die richtigen Regeln und das richtige Wesen erworben. Deshalb sagt Marx: “Freies bewusstes Handeln ist nur ein Bild des Menschen.” (15)

Arbeit bestätigt die Natur des Menschen, und frühere Arbeiten können zum Verlust der menschlichen Natur führen. Marx analysiert die Arbeit des Kapitalisten im Privateigentum und stellt fest, dass er im Privateigentum seine freie und bewusste Natur verliert und dass seine Lebensaktivität sich nicht wesentlich von der instinktiven Aktivität von Tieren unterscheidet und dass sich die Arbeit von Fremden manifestiert. Marx analysierte vier Situationen der Erfüllung von Arbeit und stellte fest, dass Arbeit unter kapitalistischer Besitzarbeit von freier und bewusster menschlicher Aktivität auf ihre Außerirdischen übergeht und gleichzeitig die menschliche Natur trennt. Nach Marx kann der Verlust von Arbeit und Menschlichkeit nur überwunden werden, indem die Aktivitäten der kommunistischen Bewegung und des Kapitalismus zerstört werden. Marx machte klar: „Der Kommunismus ist … wahrer Besitz der menschlichen Natur. Daher ist dies die Rückkehr eines Menschen zu sich selbst, dh zur Gesellschaft und zum Humanismus. ” Die Erde ist eine Ursprungsbewegung. Er: “Die gesamte Bewegung der Geschichte ist die Produktion dieser kommunistischen Realität … und die Produktion, die sie verstanden und akzeptiert hat.” (16) Hier wird Marx direkt Kommunismus genannt. Soziale Praxis wird als “erzeugende Bewegung” bezeichnet.

Die Arbeitspraxis ist ein Schlüsselfaktor für die Entwicklung von Mann zu Mann. Die menschliche Natur durch Übung ist die Grundursache der Menschheit.

3. „Übungen“ schaffen verschiedene soziale Beziehungen. Aufgrund der Praxis wird die menschliche Natur oft als Summe der sozialen Beziehungen bezeichnet.

Marx beschrieb einerseits die wichtige Rolle der „Praxis“ bei der Gestaltung der menschlichen Natur und betonte andererseits die Tatsache, dass praktisches menschliches Handeln nicht von verschiedenen sozialen Beziehungen getrennt werden kann, und betonte die Realität und Gemeinschaft der menschlichen Natur. Was ist also der Zusammenhang zwischen praktischer Tätigkeit und der „Summe der sozialen Beziehungen“? Das Verständnis dieser Frage ist notwendig, um die gesamte Theorie von Marx über die menschliche Natur zu verstehen.

Marx glaubt, dass „Praxis“ die Aktivität des bewussten und aktiven Lebens im Zusammenspiel von Mensch und Natur, Mensch und Gesellschaft ist, die nicht nur äußere Merkmale und Gesellschaften transformiert, sondern auch die menschliche Macht veräußerlicht; Sex offenbart die Natur der Menschen. Gleichzeitig führt die praktische Tätigkeit einerseits zu verschiedenen spezifischen sozialen Beziehungen, andererseits schränken sie nach dem Entstehen dieser “sozialen Beziehungen” die praktische Tätigkeit der Menschen ein und dienen somit als Bedingungen für ihre weitere praktische Tätigkeit. Marx sagt: „Um ein Industrieunternehmen zu werden, müssen die Menschen eine klare Beziehung zueinander haben. Nur im Kontext dieser sozialen Bindungen und sozialen Beziehungen können wir Beziehungen zur Natur herstellen und produzieren. “ (17) Marx schrieb auch 1844 in der Anmerkung von James Muller: „Die Prinzipien der politischen Ökonomie“: „Die menschliche Natur wird geschaffen und entsteht im Prozess eines aktiven Bewusstseins für ihr Wesen, weil es ihre wahre soziale Verbindung ist. Öffentliche Vereinigungen und die Natur der Gesellschaft. (18) Daher ist die Natur der menschlichen Gesellschaft untrennbar mit der menschlichen Praxis verbunden. Die Menschheit kann nur das Natürliche und Soziale in ihre praktischen Aktivitäten integrieren. Erkennen Sie die Einheit von „sozialen Menschen“ und „natürlichen Menschen“.

Trotzdem beeinflussen sich die Summe der praktischen Handlungen und der sozialen Beziehungen gegenseitig, aber wir bemerken nicht, dass sie das Wesen der Bildung der „Praxis“ von Marx betonen. Marx: “Es gibt individuelle, besondere soziale und politische Beziehungen, die die Produktion in gewisser Weise leiten.” (19) Hier stellt Marx klar fest, dass die menschlichen sozialen Beziehungen in der menschlichen Produktion sind. Ohne menschliche Produktion kann man nicht von menschlichen “sozialen Beziehungen” und “politischen Beziehungen” sprechen. Wenn “praktische” Tätigkeit in zwei Teile unterteilt ist, wird die Regulierung realisiert, wenn sich einer zuerst auf die Interaktion von Subjekt und Objekt und dann der andere selbst überträgt. Wenn Großzügigkeit und Transzendenz das zentralste Merkmal der „Praxis“ sind, dann ist die menschliche Realität eine unvermeidliche Folge der Praxis. Die Summe der sozialen Beziehungen, die Norm der Realität, kann nicht ohne eine Rückkehr oder Transformation der Praxis geschaffen werden. Hier zeigt uns Marx eine allgemeine theoretische Schwelle für das Verständnis der menschlichen Natur.

Oben ist die Bedeutung von Marx für das Verständnis des “klassischen Ausdrucks” von Marx “Zusammenfassung der sozialen Beziehungen” noch deutlicher. Der Grund, warum Marx die Fähigkeit hinzufügte, sich vor der “Summe der sozialen Beziehungen” und nicht vor “tatsächlich” hervorzuheben, liegt darin, dass die Summe der “sozialen Beziehungen” keine Definition von Marx oder eine Verallgemeinerung der menschlichen Natur ist. Dies betont nur die Natur der menschlichen Gesellschaft, die zwei Aspekte hat: “die Natur der Gesellschaft” und “das Bedürfnis nach Natur”, die die tatsächlichen Anforderungen der menschlichen Natur sind. Es gibt eine Schlüsselverbindung zwischen diesen Realitäten und der menschlichen Natur, und sie ist „praktisch“. Nur auf der Grundlage von „Praxis“ kann die menschliche Natur als „Summe der sozialen Beziehungen“ ausgedrückt werden. Mit anderen Worten, eine Person hat keinen vorgefertigten, abstrakten Charakter oder vorbestehende soziale Beziehungen, soziale Beziehungen werden ständig in praktischen Aktivitäten gebildet.

Ich kann die allgemeine Bedeutung von Teil VI der Schlussfolgerung nur aus praktischer Sicht verstehen. In diesem Abschnitt kritisiert Marx Weberbach die Sicht auf die menschliche Natur, und die menschliche Natur ist keine klare Abstraktion der Natur und kein leicht zugängliches Attribut. Basierend auf der tatsächlichen Aktivität wird es die Summe der sozialen Beziehungen genannt. Der Feuervogel kann nicht von der Summe der Kategorien Praxis, Geschichte und soziale Beziehungen getrennt werden, sondern auch vom Verständnis der Menschen aus abstrakten, isolierten persönlichen Blickwinkeln. Es ist unmöglich, eine Gemeinschaft loszuwerden, die die Natur der Menschen als Individuen versteht, dh die Natur der Klasse. So ist Marx ‘Doktrin der menschlichen Natur eine Kombination aus Praktikabilität und Realität, aktiver Kreativität und sozialer Objektivität.

Die Essenz der praktischen Aktivitäten von Marx

Das Wesen der menschlichen Theorie ist ein wichtiger Inhalt von Marx ‘Denken. Auf der Grundlage von “Praxis” offenbart er die Bedeutung der Praxis im Zeitalter der Menschheit und gibt damit die Theorie der Praxis für das Verständnis der Natur der Menschen. Die Einführung dieser praktischen Verallgemeinerung ist theoretisch wichtig für die Errichtung des vollständigen ideologischen Systems von Marx und die Entdeckung neuer Philosophien, was in der modernen sozialistischen Praxis sehr praktisch ist.

1. Marx als Ganzes führte seine Gedanken in eine praktische allgemeine Theorie ein und verstand die Einheit von „früher“ humanitärer Hilfe und „spätem“ historischem Materialismus.

In den 1960er Jahren schlug der marxistische Altusser in seinem Buch „Verteidigung von Marx“ eine „gnoseologische Lücke“ im Denken von Marx vor, wonach Menschen in Forschungsinstituten im In- und Ausland 1845 häufig die Ideen von Marx in der deutschen Ideologie wahrnahmen. Marx wird als “junger Marx” und “reifer Marx” klassifiziert, und der junge Marx war größtenteils humanistischer Natur, was darauf hindeutet, dass dies eine unreife Periode von Marx ‘Gedanken war und dass die Rezension von 1845 ein Übergang von Marx war. Dieses Buch, später deutsche Ideologie, führt ein materialistisches historisches Konzept in ein neues Konzept ein, definiert die wahre Reife von Marx ‘Denken und stellt die völlige Diskrepanz zwischen Marx’ Denken und alter Philosophie fest. Der Autor stimmt dieser „Lücke“ in Marx ‘Denken nicht zu, da Marx glaubt, dass frühes und spätes Denken eine organische Vereinigung ist und dass seine Einheit auf „Praxis“ beruht. Dies ist eine Theorie der Praxis, die den alten materialistischen Instinkt und das mechanische Denken ersetzt, und die Theorie der Praxis ist eine neue Interpretation der menschlichen Natur, der menschlichen und sozialen Beziehungen.

Ich stimme jedoch nicht der Tatsache zu, dass das Manuskript vor der Überprüfung immer als wissenschaftlich definiert wurde. Meiner Meinung nach ist „Handschrift“ das Hauptziel der Befreiung einer Person und der Wiederherstellung der menschlichen Natur, wobei ein hohes Maß an humanitärer Hilfe demonstriert wird, aber es ist nicht mehr traditionell. Marx beschrieb freie und gewissenhafte Arbeit im Manuskript klar als das Wesen des Menschen, und unter Berücksichtigung des wirtschaftlichen Inhalts von Löhnen und Mieten für Land kritisierte er die Trennung von Arbeit und menschlicher Natur innerhalb des kapitalistischen Systems und machte den letzten Vorschlag. Die Rückkehr der menschlichen Natur zur sozialen Praxis des Kommunismus. Die ganze Diskussion ist zu einem Thema menschlicher Natur geworden, aber von Anfang bis Ende war und ist die Arbeitspraxis der Schlüssel. Obwohl „Handschrift“ nicht die „praktische“ Klassifizierung der allgemeinen Bedeutung der „Kontur“ verwendet, verwendet sie Industriearbeit, objektive Aktivität, soziale Aktivität, soziale Bewegung usw., um die allgemeine Natur von „Praxis“ widerzuspiegeln. Wenn das “Schema” eine Aussage der allgemeinen Theorie der Philosophie der Praxis von Marx ist, dann kann das “Manuskript” als empirisches Argument aus dem “Schema” der praktischen allgemeinen theoretischen Philosophie verwendet werden. Ohne eine klare Analyse oder Darstellung von Arbeit, objektiver Aktivität und sozialer Aktivität im Manuskript wird die neue Philosophie des „Materialismus in der praktischen Aktivität“ in der Rezension nicht vorgestellt. Daher ist das Manuskript besser als ein empirischer Artikel über die praktische Philosophie von Marx und nicht nur über das Denken von Marx. Trotz der Verbindung zwischen dem Manuskript und dem Plan ist es schwierig, die allgemeine Bedeutung von Marx ‘Philosophie zu verstehen.

Nach der Überprüfung entwickelten Marx und Engels einen populären historischen Materialismus. Wir alle wissen, dass das historische Konzept des Materialismus die Gesetze der Sozialgeschichte durch ein neues Konzeptsystem erklärt. Marx vergisst jedoch nie, die Praxis der Erklärung des historischen Materialismus zu praktizieren, da die Praxis der materiellen Produktion der logische Beginn des historischen Materialismus ist und den historischen Materialismus durch die rote Linie führt. In der „deutschen Ideologie“ haben Marx und Marx das materialistische Konzept der Geschichte ausdrücklich formuliert: „Dieses Konzept der Geschichte: den Prozess der tatsächlichen Produktion direkt aus der Produktion von lebendem Material zu erklären … Dieses Konzept der Geschichte unterscheidet sich vom Historiker. Dies … die Praxis ist keine Idee, sondern eine andere Ideologie aus materieller Sicht. (20) Und 1859 beschrieb Marx im Vorwort zur politischen Wirtschaftskritik auch den historischen Materialismus. Diese klassische Aussage lautet: „Menschen haben klare und verbindliche Beziehungen in der sozialen Produktion ihres Lebens, die sie nicht aus freiem Willen tolerieren können. Mit anderen Worten, Arbeitsbeziehungen, die einem bestimmten Entwicklungsstand der materiellen Produktivität entsprechen. Dies sind die Summen der Produktionsbeziehungen, die die Struktur der Sozialwirtschaft bilden, dh es gibt echte rechtliche und politische Strukturen und eine echte Grundlage für die Anpassung bestimmter Formen des sozialen Bewusstseins. (21) Einführung von „Geschichte“ in das Konzept der Sozialgeschichte. Dies ist der entscheidende Punkt, der das Konzept der Geschichte von Marx von jedem historischen Konzept in der philosophischen Geschichte unterscheidet.

Somit ermöglicht die praktische allgemeine Theorie der Theorie der menschlichen Natur von Marx nicht nur ein detaillierteres Verständnis von Marx ‘anfänglichem Denken, sondern auch ein tieferes Verständnis von Marx’ Denken, wodurch sein vorheriges Denken wiederhergestellt wird. Schließe Marx ab, vereinigter Marx. Wenn das „Manuskript“ eine Ableitung der Praxis der allgemeinen Theorie von Marx ist, dann ist der „Umriss“ ein konzentrierter Ausdruck der allgemeinen Theorie der Praxis von Marx, und nach der „deutschen Ideologie“ wird ein Blick auf den historischen Materialismus zu einer Vertiefung der praktischen allgemeinen Theorie.

2. Die allgemeine Theorie der Praxis der menschlichen Natur von Marx war in der Philosophie von großer Bedeutung und überwand die tiefe philosophische Theorie der menschlichen Natur.

Laut einer Rezension von Marx “interpretieren Philosophen die Welt anders, und das Problem besteht darin, die Welt zu verändern.” (22) Hier zeigt die Betonung von „Interpretation“ und „Veränderung“, dass Marx die Welt verändert. Achtung Hier möchte Marx die Tatsache ändern, dass die Philosophie unser Verständnis des Problems verändert. Traditionelle Philosophen haben sich verschiedene “Ontologien” ausgedacht und beharrlich die Fragen gestellt: “Was ist die Welt?” Und “was ist ein Mann?” Diese „Ontologien“ beschreiben die Welt und die Menschheit. Durch das Fragen und Beantworten von „Was“, ohne in die Tiefe zu gehen, wie eine Person zu einer wahren Person wird, war es nicht möglich, die wahre Bedeutung der Philosophie zu finden, und diese wahre Bedeutung spiegelt die Interaktion zwischen Subjekt und Objekt wider. “ “.

Unabhängig von der Natur des Menschen, einzigartig, natürlich oder absolut rational, oder der Schöpfung Gottes, die in der philosophischen Geschichte definiert ist, folgen sie der traditionellen metaphysischen Denkweise und interpretieren diejenigen, die übersetzen. Unter dem Gesichtspunkt „was ist das?“ Bedeuten sie die „Essenz“ von uns selbst als ewiges, grundlegendes Dokument der Dinge, und sie alle denken, dass eine Person zunächst eine abstrakte fiktive Figur ist. Du wirst deine Natur verstehen. Dieses angeborene Vorurteil dieser Art, diese „Essenz“, geht der „Präsenz“ in der metaphysischen Denkweise voraus, die die Bedingungen schafft, unter denen Menschen in einen bestimmten Zustand fallen können.

Marx ‘Doktrin der menschlichen Natur besteht darin, das Wesen einer Sache zu erklären, indem sie in dieses Thema eingefügt wird. Marx hat verschiedene Ausdrücke, wie die Summe der sozialen Beziehungen oder die Natur des “Kollektivs”. Diese Verbindungen sind die Schwelle der Existenz, die das Wesen des Menschen in der Verbindung vieler menschlicher Situationen abdeckt. Seine Bedeutung für die Bildung der menschlichen Natur liegt in der Tatsache, dass er in früheren philosophischen Lehren gegen die abstrakten Regeln der menschlichen Natur verstieß, die Grundlagen der traditionellen menschlichen Theorie überwand und die kopernikanische Revolution in die Geschichte des menschlichen Denkens einführte.

Die allgemeine Theorie der Marxschen Praxis ist nicht nur eine Revolution in der Geschichte der Menschheit, sondern auch eine Veränderung der gesamten philosophischen Tradition. Dies geht von der philosophischen Ontologie zur praktischen Theorie des Generators, die das „Was“ erklärt. Die Theorie dieser Art von Generator der Praxis sollte die Frage nach dem „Wie“ oder „Wie“ lösen und dann mit den Worten „Wie“ oder „Wie“ enden. Die Frage nach dem „Was“ ist, westliche philosophische diskursive Systeme zu verwenden, um mit der tatsächlichen Existenz des Menschen zu beginnen, „Menschen und Gesellschaft“ aus „Praxis“ zu erklären oder „Essenz“ zu erklären. Trotz der Tatsache, dass es isomorph zum “Wesen” der modernen westlichen existentialistischen Philosophie ist, unterscheidet sich die Theorie der Praxis dieser Praxis von Marx nicht von der existentialistischen Theorie der existentialistischen Anthropologie. Wenn die existentielle Anthropologie aus Sicht des Existentialismus unabhängige, freie Menschen schafft, basiert die allgemeine Theorie von Marx ‘Praxis auf „Praxis“ und beginnt mit einer menschlichen Konstruktion zum Aufbau sozialer Beziehungen und der Sozialgeschichte. Am Ende wurde der gesamte Materialismus der Geschichte errichtet. Im Verlauf von Marx ‘Ideologie lehrte die allgemeine Theorie der Marxschen Praxis nicht nur die vollständige Befreiung des Menschen, sondern auch die Entwicklung der Weltgeschichte. Der Kommunismus ist das Ziel der Entwicklung der Sozialgeschichte. Marx sagte, der Kommunismus sei „die wahre Lösung für den Konflikt zwischen Mensch und Natur, das Wesen und die Essenz von Opposition, Widerstand und Selbstbestätigung, der wahre Kampf um Freiheit und Notwendigkeit“ (23). Hier definiert Marx „Existenz“ und „Essenz“ klar als ein Paar gegensätzlicher Klassen: Wenn diese „Existenz“ eine freie objektorientierte Aktivität ist, dann ist diese „Essenz“ eine objektorientierte Aktivität. Die selbstbehauptete Forderung der Generation, der Kommunismus, ist die Vereinigung der kommunistischen Bewegung und Realität, diese einzigartige praktische Tätigkeit und die einzigartige Verbindung der realen Gesellschaft.

3. Der praktische Geist von Marx ‘Theorie der menschlichen Natur und die Theorie der Schaffung von Praxis sind wichtig für die moderne soziale Entwicklung.

Die Praxis von Marx ‘menschlicher Natur ist eine allgemeine Theorie der menschlichen Natur, sondern konzentriert sich stattdessen auf die Erklärung der menschlichen Natur, sondern auf die Tatsache, dass „Praxis“ es Menschen ermöglicht, Menschen und Gesellschaft zu werden. Die darin enthaltene praktische philosophische Bedeutung für die Entwicklung ist nicht nur ein Wert in der Geschichte des menschlichen Denkens, sondern auch ein reicher Geist harter Arbeit, der seine gegenwärtige sozialistische Konstruktion leiten kann.

Gegenwärtig bewegt sich unser Land auf dem Weg zur großen Verjüngung der chinesischen Nation, dem historischen Ziel, das unsere Zeitgenossen und sogar zukünftige Generationen erfüllen müssen. Unser ideales Ziel ist es, keine theoretische Lehre umzusetzen, sondern praktische, praktische Arbeit. Xi Jinping, Ehemann, sagte: „Wir arbeiten hart daran, das Land leer zu halten und uns zu verjüngen. Die Kommunisten unseres Jahrhunderts müssen die Vergangenheit voranbringen und die Vergangenheit gestalten … weiterhin nach der großen Verjüngung der chinesischen Nation streben. ” Dies ist nicht nur ein neuer Schritt zur Einführung der allgemeinen Theorie von Marx in die Praxis, sondern auch die Notwendigkeit, den sozialistischen Prozess in China zu entwickeln. Harte Arbeit ist erforderlich, um die große Wiedergeburt der chinesischen Nation zu spüren. Diese harte Arbeit muss sich nicht nur im Partyleben widerspiegeln, sondern auch im Partyleben. Dies muss mit der vollen Autorität des Landes erfolgen. Wir müssen eine internationale „Gemeinschaft des menschlichen Schicksals“ schaffen, um sie zu stärken.

“Leere Gespräche im Land, Missverständnisse, harte Arbeit, Wohlstand” ist Ausdruck des Ziels der Partei im neuen Jahrhundert. Aufrichtiger Dienst an den Menschen ist keine Eitelkeit, sondern eine gute Sache und ein praktisches Bedürfnis der Menschen. Die Beförderung von Parteimitgliedern, die harte Arbeit des Personals, die Erhöhung der Anzahl der Parteimitglieder und das Personal sind daher für eine starke Partei und der Schlüssel zu einer großen Wiederbelebung notwendig. Das Gedeihen und Gedeihen der Menschen im Allgemeinen ist nicht nur ein Wort, und die Menschen im ganzen Land möchten die Begeisterung und Kreativität der Menschen maximieren, um Ruhm und Wohlstand zusammenzubringen. Sozialistische Reformen und Entwicklungen sind beispiellos. “Theoretische Forschung” löst nicht das Problem des Wohlstands des Landes, nur in der Praxis können wir das Vertrauen in unsere Organisationen und Wege stärken. Der einzige Weg, wie ein Land gedeihen kann, besteht darin, stärker zu werden und seine Nation zu verjüngen.

Mar Marx und die Engels-Sammlung, Band 1, Peking: Volksverlag, 2009, S. 501.

Mar Marx und die Engels-Sammlung, Band 1, Peking: Volksverlag, 2009, S. 501.

Eine Anthologie der philosophischen Werke von Verbbach (oben), übersetzt von Rong Jenhua und Li Jinshan, Peking: Commercial Press, 1984, S. 571.

Col “Gesammelte Werke von Marx und Engels”, Band 1, Peking: Volksverlag, 2009, S. 501.

Col Gesammelte Werke von Marx und Engels, Band 1, Peking: Volksverlag, 2009, S. 163.

Anthologie von Marx und Engels, Band 1, Peking: Volksverlag, 2009, S. 499.

Mar Mar und Engels, Band 1, Peking: Volksverlag, 2009, S. 545.

Siehe Ku Jan Quiliang: „Die menschliche Natur: Eine Antwort auf die philosophische Frage von Marx“, Journal der Peking-Universität (Philosophy and Social Sciences Press), September 2015.

“Rong Zhenhua und Li Jinshan, Übersetzung ausgewählter Werke der philosophischen Philosophie” (I), Peking: Commercial Press, 1984, S. 185.

马克 Gesammelte Werke von Marx und Engels, Band 1, Peking: Volksverlag, 2009, S. 502.

(11) Gesammelte Werke von Marx und Engels, Band 1, Peking: Volksverlag, 2009, S. 499.

(12) Siehe Shu Yuanjiao: einige deutsche Wörter in der Feuerbach Marx Review, Social Science Magazine Hunan, Nr. 3, 2009.

(13) Gesammelte Werke von Marx und Engels, Band 1, Peking: Volksverlag, 2009, S. 499.

(14) Gesammelte Werke von Marx und Engels, Band 1, Peking: Volksverlag, 2009, 500 Seiten.

(15) Gesammelte Werke von Marx und Engels, Band 1, Peking: Volksverlag, 2009, S.

(16) Gesammelte Werke von Marx und Engels, Band 1, Peking: Volksverlag, 2009, S. 185, 186.

(17) Ausgewählte Werke von Marx und Engels, Band 1, Peking: Volksverlag, 1995, Teil 344.

(18) Das Gesamtwerk von Marx und Engels, Band 42, Peking: Volksverlag, 1979, Teil 24.

(19) Gesammelte Werke von Marx und Engels, Band 1, Peking: Volksverlag, 2009, S. 523-524.

(20) Marx, Engels Collected Works, Band 1, Peking: Volksverlag, 2009, Teil 544.

(21) Gesammelte Werke von Marx und Engels, Band 2, Peking: Volksverlag, 2009, S. 591.

(22) Gesammelte Werke von Marx und Engels, Band 1, Peking: Volksverlag, 2009, S. 502.

(23) Gesammelte Werke von Marx und Engels, Band 1, Peking: Volksverlag, 2009, S. 185.

(24) Xi Jinping über Governance und Peking, Peking: Foreign Language Publishing House, 2014, Teil 36.

Ursprünglicher Link:

(1) Jean Quilian: „Das Verfahren zur Beseitigung der wesentlichen Wahrnehmung von Marx“, „Marxist Studies“, Nr. 11, 2014.

(2) Miao Litian, Herausgeber: Altgriechische Philosophie, Peking: University of China Press, Renmin University, 1989.

(3) Miao Litian, Herausgeber: Aristoteles Complete Works, Band 8, Peking: University of Chinese Renminbi Publishers, 1992.

Quelle: http://phil.cssn.cn/ Autor:

Leave a comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *